Aadorfer Weihnacht

Jeweils im Dezember des Jahres führt der Gewerbeverein die so genannte Aadorfer Weihnacht durch.

Mit gezielten Aktionen und Veranstaltungen möchten wir das gesellige Dorfleben, das gemütliche Miteinander fördern und gleichzeitig das einheimische Gewerbe stärken. Als Aushängeschild führt der jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt MitteDezember jeweils zahlreich Publikum in die Strassen von Aadorf und sorgt so gemeinsam mit den abwechslungsreichen Ständen für eine besinnliche Vorweihnachtsstimmung.

An dieser Stelle informieren wir Sie alle Jahre wieder zu gegebener Zeit umfassend über die neue Austragung.


Anmeldung Aadorfer Weihnachtsmarkt 2021

Auch wenn es noch eine Weile dauert bis Dezember, sind wir bereits an der Organisation des Weihnachsmarktes vom 11. Dezember 2021. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen mit dem herunter zu ladenden Anmeldeformular.

Anmeldeschluss für Ladengeschäfte ist der 1. September 2021, für Standbetreibende der 30. September 2021.

Das Formular kann mittels Download direkt am PC ausgefüllt und uns via E-Mail retourniert werden.


Aadorfer Weihnacht 2020

Leider mussten wir, nach der sturmbedingten Absage 2019, auch den Weihnachtsmarkt 2020 schweren Herzens absagen.

Die aktuell Lage rund um COVID-19 lässt eine Durchführung nicht zu. Doch ganz alles lassen wir uns vom Virus dann aber doch nicht nehmen.

Die beliebte und mit viel Herzblut sowie Engagement aufbereitete "Aadorfer Weih­nachts­post" wird auch in diesem Jahr in unzählige Haushalte in und rund um Aadorf verteilt.

Besinnliche Weihnachtsgeschichten, ein Glühwein-Rezept zum Ausprobieren und nicht zuletzt auch der knifflige Wettbewerb zum Mitmachen - die Aadorfer Weihnachtspost soll Ihnen eine abwechslungsreiche und spannende "Weihnachtslektüre" bieten. 

Auch in diesem Jahr haben wieder, über 100 lokale Unternehmungen, Fachgschäfte und Betrieb mit einer Inserateplatzierung, die Rea­li­sa­tion dieser tollen Weihnachtspost möglich gemacht.

Der Gewerbeverein Aadorf bedankt sich bei allen Interessenten für die grosszügige Unter­stützung. Ihnen, geschätzte Leserinnnen und Leser legen wir  ans Herz, unsere lokalen Betriebe und Geschäfter bei den zukünftigen Ein­käufen und Beschaffungen, insbesondere auch in der Adventszeit, zu berücksichtigen. Kaufen Sie lokal ein und leisten Sie damit einen wertvollen Beitrag zu einem starken und ab­wechs­lungs­rei­chen Gewerbe vor Ihrer Haustüre.

Ebenfalls bedankt sich der Gewerbeverein Aadorf beim gesamten Projektteam für den unermüdlichen Einsatz sowie allen Partnern und den Behörden für die stets gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen allen weiterhin beste Gesundheit und eine besinnliche Adventszeit im Kreise der Liebsten. Und nun viel Vergnügen beim Lesen der "Aadorfer Weihnachtspost 2020".



Aadorfer Weihnachtsmarkt abgesagt

Im September durften wir noch zuversichtlich verkünden, dass der geplante und beliebte Weihnachtsmarkt vom Samstag, 12. Dezember 2020 stattfinden soll. Wie aber so vieles in diesem Jahr, hat diese Ansage nur kurze Zeit später keine Gültigkeit mehr. Aufgrund der vom Bundesrat per 29. Oktober ausgesprochenen Weisungen (in Kraft auf unbestimmte Dauer), im Zusammenhang mit der aktuellen COVID-19 Lage, sieht sich das OK schweren Herzens gezwungen, die diesjährige Ausgabe vom Weihnachtsmarkt abzusagen.

Zu viele Hürden

Für die beschlossene Absage ausschlaggebend war in erster Linie die Weisung, dass Konsumationen bei Events dieser Art aktuell ausschliesslich sitzend erfolgen müssen. Bei einem Weihnachtsmarkt, wo die Besucherinnen und Besucher grösstenteils im Stehen den Markt geniessen, ist die Einhaltung einer solchen Weisung nicht zu bewerkstelligen. Sämtliche Standbetreiber/innen, welche Getränke oder Essen angeboten hätten, wären dazu verpflichtet gewesen, vor ihrem Standplatz für die nötigen Sitzgelegenheiten besorgt zu sein. Pro Tisch sind maximal vier Personen zugelassen, sämtliche Kontaktdaten müssen erfasst werden und zwischen den einzelnen Sitzgelegenheiten muss überall der nötige Abstand von 1.5 Meter eingehalten werden. An einem Event wie es der traditionelle Weihnachtsmarkt Aadorf ist, können diese Voraussetzungen leider nicht geschaffen werden. Ein kompletter Verzicht auf Konsumation entlang des gesamten Weihnachtsmarktes war für das OK auch keine Option, würde dies doch die gewohnte Atmosphäre vom ganzen Anlass deutlich einschränken und viele Marktfahrer/innen von einer Teilnahme am Markt abhalten.

Der Verantwortung gerecht werden

Der Gewerbeverein Aadorf, als Veranstalter des traditionellen Aadorfer Weihnachtmarktes, möchte nebst den erwähnten Gründen zudem auch kein «unnötiges» Risiko eingehen, dass sich das Coronavirus weiter verbreiten kann. «Gemäss Bundesrat sollen und müssen wir alle unsere Kontakte in der aktuellen Lage möglichst reduzieren und begrenzen. Wir nehmen damit unsere Verantwortung wahr und hoffen, so unseren Beitrag zur Eindämmung von COVID-19 leisten zu können», so Gewerbevereinspräsident Paul Lüthi. Das Organisationskomitee hält zudem fest, dass das wichtigste Gut weiterhin die Gesundheit aller ist und speziell auch die lokalen Gewerbetreibenden keinem zusätzlichen wirtschaftlichen Risiko infolge Quarantäne etc. ausgesetzt werden sollen.

Das OK  und der Vorstand des Gewerbevereins Aadorf bedauern diesen Entscheid, bitten aber angesichts der aktuellen Umstände alle Beteiligten um Verständnis.

Aadorf, 5. November 2020
Gewerbeverein Aadorf